Vision

Kunst als Entdeckungsreise

»Die Triebfeder meines Schaffens ist der spielerische Forscherdrang. Dabei geht es mir um nichts Geringeres als um die Entdeckung des Universums ... um die unendlichen Weiten unserer Existenz – heute aber nicht mehr weit draußen im Weltall, sondern ganz nahe und tief drinnen in uns selbst. „Kunst“ wurde für mich zum geeigneten Rahmen für diese Entdeckungsreise nach Innen.«

Das Zusammenspiel der Sinne

»Der Kern meiner Kunst liegt in der Wahrnehmungsforschung – unsere Sinne funktionieren immer holistisch. Die Raumgestaltung nimmt darauf aber keine Rücksicht! Ich kreiere nun einen künstlerischen Prozess, der unsere Sinne auf radikal neue Weise verbindet. Die Übertragung dieses Zusammenspiels der Sinne aus der Welt der Wahrnehmung in die Welt der Gestaltung halte ich für eine Revolution.«

Zeit und Raum

»Gestaltete Räume bekommen heute eine andere, neue Aufgabe: Sie sollen die Balance und die Regenerationsfähigkeit des Menschen stärken – indem sie uns „berühren“. Im materiellen Raum will ich immaterielle Energien spürbar machen. So werden meine SinnesRäume ganzheitlich: einerseits raum- und zeitlos, andererseits voll Zeit und voll Raum – eben VollZeit und VollRaum.«

SinnesRaum als EntfaltungsRaum

»Ich habe gelernt, darauf zu vertrauen, dass jeder Mensch, das, was er sucht, bereits in sich trägt. Sonst könnte er nicht danach suchen. Wenn ich nun mit meinem künstlerischen Tun den Zugang zur Intuition – zu diesem inneren Wissen – öffnen kann und mit meinen Kunstwerken einen konkreten Rahmen anbiete, in dem sich Menschen sozusagen entfalten können, habe ich viel erreicht.«

Demokratisierung der Kunst

»Mit meinem Schaffen will ich aufzeigen, wie Kunst heute in den Alltag vordringen kann und dabei die historisch gewachsenen Grenzen von Museen, Theatern und Konzerthäusern sprengen kann – und will. Ich sehe dies als wesentlichen Schritt zur Demokratisierung von Kunst, sowie zur Stärkung von Kreativität in unserer Gesellschaft.«

Eine neue Künstlergeneration

»Ich fühle mich einer neuen Künstlergeneration zugehörig, die sich in ein und demselben Prozess erfindet, darstellt und vermarktet – um sogleich wieder die Ressourcen für ein neues Erfinden zu finden. Ich suche nach neuen Beziehungen zwischen Kunst, Forschung und Wirtschaft.«

Balance im 21.Jahrhundert

»Gesellschaftlich verankert sehe ich mein Tun im Wertewandel des 21.Jahrhunderts: vom rationalistischen Weltbild der Logik hin zu einem holistischen Weltblick, wo es mehr um das Balancieren geht, als um das Verteidigen radikaler Gegenpositionen. HOLISTIC heißt, sich mehr verbunden fühlen mit sich und der Welt und weniger separiert davon ... sich in seinen Ressourcen sehen und gesehen fühlen und weniger in seinen Defiziten und Schwächen ... und damit letztlich auch die Welt mit diesen Augen betrachten und balancieren zu können.«

Allheit

»Ich weiß heute, dass meine Kunst vielen Menschen einen präverbalen und daher sehr direkten Zugang zu ihrer Intuition öffnen kann. Diesen Zugang erlebe ich als grundlegenden Akt menschlicher Potentialerweiterung. Meine SinnesRäume versetzen viele Menschen in diesen besonderen Zustand: Sie fühlen sich „ganz“. Ganzheitlich. Ich nenne dieses Gefühl gerne Allheit.«

Univ.Prof. Dr. Thomas Slunecko

»Die Gestaltungen von SHA. ziehen Menschen in einen Bann, wo sich die gewohnte Weltwahrnehmung erweitert. SHA. experimentiert mit dem Verhältnis von Ich und Welt – jenseits von festgefahrenen Vorstellungen des Subjekt-Objekt-Denkens. Er schreibt damit eine Traditionslinie von „immersiver Kunst“ weiter, die Menschen in Kunstwerke eintauchen lassen will, anstatt sie ihnen bloß gegenüberzustellen.«

Biografie

Wer ist SHA.?

Ein kreatives Multitalent: Künstler und Forscher, Querdenker und Visionär, Innovator und Produktentwickler, Vortragender und Performer, Consultant und Autor. SHA. persönlich malt, schreibt, singt, komponiert und spielt zahlreiche Musikinstrumente. Er gestaltet Skulpturen, vernetzt mediale Räume und baut reale Räume. Er überschreitet die Grenzen der Kunstgattungen.

Die Kindheit

Die Wurzeln von SHA. liegen in seinen jungen Jahren am Bauernhof, inmitten freier Natur, wo sich die Sinne besonders unmittelbar entwickeln konnten. Kern seiner Begabung ist die Musikalität – früh beginnt er autodidaktisch Musikinstrumente zu spielen. Dazu entwickelt sich das kindliche Interesse an dem was wir heute Wahrnehmungsforschung nennen ... und schließlich an Inszenierung und Gestaltung.

Die Ausbildung

SHA. absolvierte Studien der Kompositionslehre, Musiktheorie und Elektroakustik an der Universität für Musik u.d.K. in Wien und am Centre Pompidou in Paris. In der Folge besuchte er Meisterkurse und Zentren für Computermusik und Installationskunst in ganz Europa. SHA. lebt heute in Wien, auf seinem Bauernhof in der Steiermark und auf Reisen rund um den Globus.

Die frühen Jahre: vom Komponisten zum Medienkünstler

SHA. experimentierte mit klassischen Musikern in ungewöhnlichen Besetzungen – bis hin zum Symphonieorchester, das auf Haushaltsgegenständen brillieren musste. Dann begann er in sein immer aufwendigeres Musik-Theater auch multimediale Komponenten einzubinden. Er gestaltete Videoarbeiten, aber auch interaktive Installationen und reüssierte bei Avantgarde Festivals, wie Ars Electronica, Wien Modern, Steirischer Herbst ...

Die nächsten Schritte: Ausweitung des Horizonts

Doch das Feld der zeitgenössischen Kunst wurde SHA. zu eng: Der öffentliche Raum und völlig neue, bislang kunstferne Bereiche wurden zum Thema seiner Kunst. Damit wollte SHA. ein breiteres und unvoreingenommeneres Publikum ansprechen und letztlich mehr bewegen. Auch erweiterte er sein Ouvre bis hin zu Kreativ Consulting und Kreativ Vorträge – SHA. spricht von »Lecture Performance«.

Heute

Tatsächlich findest Du SHA. heute im öffentlichen Museum genauso wie im privaten Loft, im Hotel wie in der Therme, in der Therapiepraxis wie im Krankenhaus, im Büro wie am Flughafen, in der Bank wie im Schloss, im Etablissement wie im Sakralraum einer Kirche. SHA. persönlich liegt die Wirkungsforschung seiner Kunst in völlig unterschiedlichen Bereichen am Herzen. Gerne nennt er sich »Kontextforscher«.

Wie wirkt SHA.?

SHA. kann Menschen inspirieren. Er sensibilisiert sie für ihre Sinne und ihren tieferen Sinn. Er gibt Anstoß für neue Denkweisen und Empfindungen. Dabei überschreitet er die Grenzen des Alltäglichen. SHA. selbst fühlt und bewegt sich außerhalb der »Norm«. So wirkt er auch.

Die wichtigsten Referenzen

SHA. stellt mit seinen Projekten neue Beziehungen zwischen Kunst, Forschung und Wirtschaft her. Weit spannt sich der Bogen an Referenzen – vom interaktiven Haus der Musik in Wien, über den Red Bull Hangar-7 in Salzburg, die ICFF in New York, dem Madinat Jumeirah in Dubai, dem W Hotel in Hong Kong ... bis hin zu Medienarbeiten für ORF, ARTE, BBC – sowie seine Projekte mit André Heller.

Die wichtigsten Auszeichnungen

Seine Arbeiten wurden bereits in jungen Jahren durch den Österreichischen Museumspreis und den Multimedia Staatspreis gewürdigt, sowie seine Forschungsaktivitäten durch das Erwin Schrödinger Stipendium. »AlphaSphere« und »Wolke 7 Cloud 9« konnten u.a. durch den European Health & Spa Award (Monaco) und den Indian Innovation Award (Delhi) internationale Anerkennung erlangen.

Mission Statement

Was wir tun

Wir gestalten besondere Räume: SinnesRäume für ganzheitliche Erlebnisse, wo Du Deine Sinne wiederentdecken und dabei Deinen eigenen, tieferen Sinn entfalten kannst. Dazu haben wir einen Gesamtprozess entwickelt – von Idee, Planung und Umsetzung bis hin zu Kommunikation und erfahrungsbasiertem Marketing, aber auch technisches Service und operativen Support.

Was Du davon hast

SinnesRäume sind Räume der Wertschätzung und Entfaltung für das Einzigartige im Menschen und das Besondere in der Welt. Du öffnest Dir damit einen sinnlichen Zugang zu Deiner Intuition – zu Deiner inneren Weisheit.

Unser Markenversprechen: »Fühle Dein Wissen«

Das bieten wir an

HOLISTIC DESIGN: Wir gestalten individuelle SinnesRäume – Unikate – die wir in Zusammenarbeit mit dem Auftraggeber entwickeln.

INNOVATIVE PRODUKTE: Wir bieten fertige Raumlösungen an, die als definierte »Produkte« sofort einsetzbar sind.

KREATIV CONSULTING: Wir bieten auch unsere Expertise an, die wir in einem speziellen Format der Kreativberatung vermitteln.

Unsere Anwendungsfelder

• Besondere Bau- und Gestaltungsprojekte
• Innovationsvorhaben und Produktentwicklungen
• Branding- und Change-Prozesse

Wer wir sind

Wir sind ein interdisziplinäres Team von Spezialisten, rund um den österreichischen Künstler SHA. Im historischen Herzen der Kulturstadt Wien führen wir eine moderne Kreativwerkstatt. Uns verbindet die Leidenschaft für die Demokratisierung von Kunst – am liebsten jenseits traditioneller Grenzen:

»SHA. bringt Kunst in Deinen Alltag«

Wo Du uns findest

Uns findest Du dort, wo Menschen nach Entfaltung suchen. Unsere SinnesRäume haben sich im letzten Jahrzehnt von einem elitären Minderheitenprogramm zu einem mehrheitsfähigen Phänomen entwickelt. Kreationen von SHA. findest Du heute an mehr als 300 Standorten in 35 Ländern, über alle Branchengrenzen hinweg, von A (wie Arztpraxis) über L (wie Luxusresort) bis Z (wie Zen-Kloster).

Wen sprechen wir an?

Dich.

Markenphilosophie

Wofür steht die Marke SHA.?

SHA. macht Sinn.
SHA. schafft Raum.
SHA. gestaltet SinnesRäume.

»Visionskraft gepaart mit Umsetzungsfähigkeit«

Was verspricht unsere Marke?

Die Wiederentdeckung Deiner Sinne. In unseren SinnesRäumen schärfst Du Deine Wahrnehmung, sowohl nach Innen, als auch nach Außen. Die Verbindung zwischen Dir und Deiner Welt steht im Mittelpunkt – zwischen dem Innenraum in Dir und dem Außenraum um Dich herum: SHA. stärkt die Resonanz zwischen Ich und Welt, Mensch und Raum, Materiellem und Immateriellem.

Wie wirkt das nach INNEN?

Unsere SinnesRäume öffnen Dir einen direkten Zugang zur Intuition, zu Deinem »gefühlten Wissen«. Dieser archaische Zugang basiert nicht auf Worten, sondern ganz auf Sinneserfahrungen. Ganzheitlich nimmst Du Dein ureigenes Potential wahr, körperlich und mental, und stärkst das Vertrauen in diese Deine innere Weisheit.

Wie wirkt das nach AUSSEN?

Unsere SinnesRäume erscheinen als radikal neue Art der Raumgestaltung – für alle Sinne, mit allen Sinnen. Eine Raumgestaltung, die sich in erster Linie darauf ausrichtet, wie Du Dich im gebauten Raum fühlst und was Du dort wahrnimmst. Die multisensorische Gestaltung unserer SinnesRäume berührt Dich als ganzen Menschen auf vielen Ebenen: HOLISTIC DESIGN.

Was ist der »Sinn« unserer SinnesRäume?

Die Kunst von SHA. kann Dir einen neuen Zugang zu Dir selbst öffnen. In unseren SinnesRäumen kannst Du neue Verbindungen zwischen Sinn und Sinne spüren – zwischen Innen und Außen – und damit in neue Raum-Zeit-Dimensionen vordringen. Dabei erweiterst Du Deinen Wahrnehmungshorizont und Du erschaffst Raum für Dich, Raum für Deine Entfaltung:

»Entfaltungsraum durch Raumentfaltung«

Hat das auch eine gesellschaftliche Relevanz?

SHA. sieht die Sensibilisierung durch seine SinnesRäume in einem größeren gesellschaftlichen Kontext: »Selbstliebe« als Voraussetzung für »Weltliebe«. Die Freude am Individuellen erzeugt Achtung vor dem Anderen und macht Lust auf Kreativität, die uns alle verbindet. Wir wollen damit ein Gespür für Toleranz erzeugen, jenseits von Fundamentalismus, Hochmut und Dummheit.

Team

Gerd Gfrerer

Head of Strategy

• Strategic Sales Management
• Business Development

Nicole Kürzer

Head of Corporate Communication

• Corporate Communication
• Public Relations
• Event Organisation

Bob Bork

Head of Business Development

• Project Manager
• International Sales Management
• Senior Project Development

For 14 years SHA. follower, friend, fan and business partner.

Peter Kugler

Head of Technics

• Development
• Production
• Mounting & Service

Karin Engelbrecht

Head of Sales Management DACH

• National Sales Management (D/A/CH)
• Business Development
• Customer Care & Service

Unternehmensleitbild

Was ist unser wirtschaftliches Ziel?

Wir sind davon überzeugt, dass wir die Visionen von SHA. nur gemeinsam mit starken Partnern umsetzen können. Daher ist unser Atelier grundsätzlich auf Kooperation ausgerichtet. Wir suchen Auftraggeber, Kunden und Partner im Sinne langfristiger Erfolgsbeziehungen. Gemeinsam geht es uns um Wertsteigerung.

Was ist uns wichtig?

Begeisterungsfähigkeit, Faszinationskraft und 100%-ige Involviertheit sind unsere natürlichen Stärken. Verlässlichkeit, kompromissloser Qualitätsanspruch und volle Authentizität sind die Fundamente unserer Partnerschaften.

Was bringen wir ein?

Wir besitzen eine spezifische Expertise und greifen auf einen reichen Erfahrungsschatz verwirklichter Projekte zurück. Wenn wir beraten dann raten wir nicht, wir mögen Beratung ohne Ratschlag. Stattdessen wollen wir unserem Gegenüber einen neuen Raum schaffen – einen Zugang zu seinem eigenen, inneren Wissen öffnen. Damit stärken wir die gemeinsame Innovations- und Schaffenskraft.

Was braucht es dafür?

Dafür braucht es Improvisationsfähigkeit und ein gutes Gespür für Dynamik – häufig auch Querdenken und Aufbrechen gewohnter Muster. Damit wirken wir über alle Branchengrenzen hinweg, international und interdisziplinär – indem wir ständig auf der Suche sind nach neuen Beziehungen zwischen Kunst, Forschung und Wirtschaft.

Was ist unsere Basis?

Die Unternehmensgruppe SHA. wurde 2006 gegründet, um die künstlerischen Visionen von SHA. zu fördern, sie in die Öffentlichkeit zu kommunizieren und in konkreten Projekten, gemeinsam mit Partnern professionell umzusetzen.